Archive von Juni 2011

Placeboeffekte in der Medizin: evidente hirnphysiologisch und hirnanatomisch lokalisierbare Prozesse. Interview mit Prof. Dr. Stefan Schmidt.

Sonntag, 5.Juni 2011

Im letzten Blogbeitrag ging es um die Forschungslage zum Thema „Placebo & Placeboeffekte in der Medizin“. Es wurde deutlich gemacht, dass Therapien mit geringen spezifischen Effekten (ergo: niedriger Evidenz) Interventionen mit starken spezifischen Effekten (ergo: hoher Evidenz) in Hinblick auf die für den Patienten entscheidende Wirkung signifikant überlegen sein können. Im folgenden Interview mit dem [...]