Wie objektiv ist die Bewertung medizinischer Therapieverfahren? „Medizin ist keine exakte Wissenschaft“, sagt MdB Birgitt Bender. (→ Teil 2)

Dienstag, 8.Januar 2013

Ob medizinische Therapieverfahren in die Regelversorgung aufgenommen und damit von Krankenkassen bezahlt werden, das hängt von vielen Faktoren ab, nicht allein von ihrem Nutzen und der Studienlage. Anders als bei der Zulassung eines Autos durch den TÜV gibt es in der Medizin Ermessensspielräume, die auch durch politische, paradigmatische und wirtschaftliche Faktoren beeinflusst werden können. „Medizin [...]

Neuraltherapie: Schweizer Bundesamt fĂĽr Gesundheit (BAG) entscheidet ĂĽber Aufnahme in den Leistungskatalog der oblig. Krankenpflegeversicherung (OKP)

Mittwoch, 12.Mai 2010

Mit großer Mehrheit haben die Schweizer am 17. Mai 2009 für die Verankerung der Komplementärmedizin in der Schweizer Verfassung gestimmt (→ Abstimmung →  Ergebnisse). In einem neuen Verfassungsartikel heißt es seit numehr einem Jahr: »Bund und Kantone sorgen im Rahmen ihrer Zuständigkeiten für die Berücksichtigung der Komplementärmedizin.« Vor einer Aufnahme in den Leistungskatalog der sog. [...]

EBM-Kritik: Prof. Harald Walach und das Problem mit der „Integrativen Medizin“

Dienstag, 23.März 2010

„Was der Mehrheit der Patienten nützt, kann sehr wenigen äußerst gefährlich werden oder für eine große Minderheit unbrauchbar sein.“ Mit diesen Worten fasst Prof. Harald Walach, Herausgeber des Journals Forschende Komplementärmedizin und Professor für Forschungsmethodik komplementärer Medizin und Heilkunde an der Uni Frankfurt/Oder, ein Mega-Problem der heutigen Medizinforschung und der Evidenzbasierten Medizin (EBM) zusammen. In [...]